Feedback & Einblicke

Auftritt im Familienfernsehen

 

am 3. August 2013 gab es auf Sat1 einen kleinen Ausschnitt meienr Arbeit zu sehen. Hier geht es zum Clip auf Sat1.

Feedback

Vorweg: Ich bin mehr als froh, dass ich bei Dir war und die Sitzung war für mich sowohl unmittelbar danach als auch in der Nachwirkung bis heute schlicht einer der einsichtsvollsten Momente bislang und dafür danke ich Euch wirklich sehr! 
Um im Bericht zuerst bei mir zu bleiben: 
Ich war in der vergangenen Woche nach unserer Sitzung und meinen regulären Therapieterminen noch bei einer holotrophen Atemtherapie sowie einer körperorientierten Psychotherapie (gemeinsam mit D. übrigens) — die Woche konnte also einiges ;)  
Interessanter Weise gingen alle Dinge und „Therapieformen“ auf verschiedene Weisen in dieselbe Kerbe meiner Emotionstiefe und Energielevels wie Ihr es mir tatsächlich zum ersten Mal so klar gesagt habt. Das fühlt sich tatsächlich goldrichtig an und ich spüre, dass ich hiermit wirklich weiter komme. Es ist letztlich auch die Basisarbeit für meine allgemeinen Neuorientierungsthemen in Beruf, Identität, soul searching. Für all das nehme ich mir nun viel Zeit und Kraft, so dass ich zB beschlossen habe, meine aktuelle Arbeitsstelle nicht wieder anzutreten, weil ich genau weiß, wie ich reagieren/kompensieren würde im Augenblick und das lasse ich einfach nicht zu. Stattdessen folge ich mehr oder weniger kontrolliert einigen Impulsen, die aus einiger Tiefe kommen wie zB mich wahnwitziger Weise für die Zulassung zum (...)-studium  zu bewerben. 
Mit D. habe ich sofort über alles gesprochen — noch am selben Abend so weit die Kraft reichte. Ihr habt viele wahnsinnig treffsichere Hinweise und Einschätzungen gegeben. Die (Beziehungs-)Situation ist eine glasklare Analyse zB, mit der wir uns beide sehr erfasst fühlen. Wann immer ich tiefere Emotionen zulasse (und auch die negativen), meine Grenzen klar setze, etc. folgen für uns wunderbare Momente und derer gab es schon jetzt einige. Es ist für mich richtig und wichtig ihn mit einzubeziehen, weil ich glaube, dass wir sehr miteinander funktionieren im Sinne des Wortes, die Prozesse auch für ihn heilsam sind und er ist schließlich auch der Mann, den ich liebe. D. sieht das ganz genau so und ist sehr willens mich in den Dingen zu unterstützen. Die Ritualarbeit haben wir gemeinsam begonnen — es macht wahnsinnig viel Sinn das mit ihm zu machen (wir sehen dieselben Bilder (...) vor uns) und bestimmt auch Effekt für mich.
Alex aus Berlin
(Text zum Schutz der Person gekürzt, Kürzung Kursiv)
 

Am Rande eines Nervenzusammenbruchs trafen wir uns "zufällig".
Deine sympatische Art erweckte in mir das Vertrauen zu einer Sitzung zu Dir zu kommen.
Deine präzisen Fragen, Hinweise und Aufgaben gingen voll unter die Haut. Mit großer Empathie und Bestimmtheit führtest Du unser Gespräch.
Seitdem entwickelt sich mein Leben,die Beziehung zu meinem Partner und die Beziehungen zu meinen Kindern sehr erfreulich!
Ich sehe(oder fühle) klarer,bin optimistisch und sehe das Leben voller Chancen.
Du hast mich aus meinem Trott und meinem Teufelskreis bestehend aus zuviel Alkohol und eingefahrenen Handlungs-bzw. Denkmustern befreit!
Ich danke Dir von Herzen!
Schön, dass Du hier bist.

Melanie aus Berlin


That was a really great experience for me! From the day when I knew about my problem till the day when I did my last check up and all turned out just fine, I feel a life time passed, so much changes in my life what I craved about, but didn't have enough support or will to do by myself! I believe everything in our life is happening for a reason, this health issue and your help to fight it this way, was the purpose to make some changes in my daily routine and open my eyes on many things.

First of all, changing my eating habits made me feel so much different: no more tiredness or fullness after meal, no more problems with the stool, wearing my favorite jeans and not trying to push inside my stomach - that is something i wasn't able to do since I was 20 yo! My size is actually dropped down from 36 to 34, I feel light and fantastic, but I never starve myself! Fighting my cold without a pill, just having liters of tea and healthy food and getting better a day after was very impressive as well (I thought only child with his strong immunity can make it!)

And of course, talking about emotional part, I was at that point when you are too much stressed, so you feel lost in your moods and you cannot control your emotions anymore, but I've found needed help and support and got back my emotional and physical balance, thanks to my dear friend and her work.

 

Viktoriya, Dubai

 



feedback zur ausgezeichneten elternbegleitung von Frau achenbach:

unser Sohn oscar hatte vor kurzem hier in berlin die masern bekommen.wir waren überrascht, wie schnell das Gesundheitsamt hier in berlin reagiert hat.
kurz vor dem Ausbruch waren wir bei einer Hausärztin, die dachte ,es sei eine gewöhnliche Grippe, da er leichtes Fieber, und schwäche als Symptome beklagte.
als er am nächsten tag dann „blühte“, haben wir geahnt, dass es masern sind, die schule informiert, und die Ärztin des Gesundheitsamtes kam vorbei und hat einen abstrich aus seiner Mundhöhle vorgenommen, um den ganauen typ der masern bestimmen zu können.

in dieser zeit passiert sehr viel bei uns Eltern.da unser Sohn stark fieberte und die masern auch spektakulär sich über den Körper verbreiten, hatten wir Eltern Todes- angst um ihn und manchmal irrationale Schuldgefühle.
unser Sohn ist nicht geimpft, da bei ihm nach einer Impfung neurodermitis ausgebrochen war.

es ist uns bewusst, dass es dazu die unterschiedlichsten Meinungen gibt und gerade deshalb finde ich die elternbegleitung sehr wichtig.kurzzeitig waren wir sehr verwirrt.
in dieser zeit haben wir Frau achenbach kontaktiert, um uns von ihr begleiten zu lassen. das war ausgezeichnet. sie konnte durch ihre grosse Kompetenz uns den verlauf schildern, der in den Eltern bezüglich der masern eines Kindes passiert. sie hat uns beruhigt, uns unsere Verantwortung geholfen zu tragen, denn die Eltern müssen bestimmen, ab wann man fiebersenkende mittel gibt, das kind ist auch beunruhigt, und Frau Aachenbach hat uns in jedem fall die Verantwortung überlassen, aber unsere ängste sehr individuell ernst genommen.

unserem sohn geht es wieder sehr gut, wir sind als Familie sehr zusammengerückt und haben uns alle gemeinsam dieser Krankheit stellen können.

vielen dank dafür

Christine


(Kommentar zum blogbeitrag "Der Tod und die Masern")